Publications related to health services research

Labour and Vocational Rehabilitation

Journal Articles

2017

  • Bauer, J. F., Niehaus, M., Jakob, L. & Stump, R. (2017). „Chef, wir müssen reden“ – Eine explorative Befragung chronisch erkrankter Arbeitnehmer zu der Entscheidung im Arbeitsumfeld (nicht) über ihre Erkrankung zu sprechen. In J. Wegge, J. R. Helmert, P. Kruse & S. Pannasch (Hrsg.), 10. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Human Performance in Socio-Technical Systems (S. 137). Dresden: Technische Universität Dresden.
  • Bauer, J. F., Niehaus, M., Jakob, L. & Stump, R. (2017). To tell or not to tell? Factors associated with the (non)disclosure of a chronic disease at work. In A. Ylinen & F. van Wijck (Hrsg.), 14th Congress of the European Forum for Research in Rehabilitation (EFRR) (S. 85). Glasgow, Scotland, UK: Glasgow Caledonian University.
  • Bergs, L., Heide, M., Brinkmann, E., & Niehaus, M. (2017). Berufsrelevante Informationsangebote für junge Menschen mit Lernschwierigkeiten: Konkrete Empfehlungen zur Barrierefreiheit im Internet. Berufliche Rehabilitation, 31 (3), 191-198.
  • Brinkmann, E., Heide, M., Bergs, L. & Niehaus, M. (2017). Wie können Menschen mit Lernschwierigkeiten im Forschungsprozess partizipieren? In D. Laubenstein & D. Scheer (Hrsg.), Sonderpädagogik zwischen Wirksamkeitsforschung und Gesellschaftskritik (Perspektiven sonderpädagogischer Forschung, S. 257–264). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.
  • Brinkmann, E., Heide, M., Bergs, L. & Niehaus, M. (2017). Partizipative Entwicklung von Kriterien für barrierefreie Internetseiten mit Menschen mit Lernschwierigkeiten. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main (DRV-Schriften, Bd. 11, S. 269–271).
  • Heide, M., Brinkmann, E., Bergs, L. & Niehaus, M. (2017). Designing barrier-free websites for people with intellectual disabilities: How can people with intellectual disabilities participate in research? In A. Ylinen & F. van Wijck (Hrsg.), 14th Congress of the European Forum for Research in Rehabilitation (EFRR) (S. 120). Glasgow, Scotland, UK: Glasgow Caledonian University.
  • Niehaus, M., Bauer, J. F. & Chakraverty, V. (2017). Pilotstudie zu (fehlenden) Unterstützungsangeboten zur Selbstoffenbarung chronisch Erkrankter im Arbeitsleben – mind the gap. In J. Wegge, J. R. Helmert, P. Kruse & S. Pannasch (Hrsg.), 10. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Human Performance in Socio-Technical Systems (S. 170). Dresden: Technische Universität Dresden.
  • Niehaus, M., Bauer, J. F., Jakob, L. & Stump, R. (2017). Klimawandel erwünscht: Unter welchen Bedingungen offenbaren chronisch erkrankte Arbeitnehmer ihre Erkrankung am Arbeitsplatz? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main (DRV-Schriften, Bd. 11, S. 257–259).
  • Broschüre: Brinkmann, E., Heide, M., Bergs, L. & Niehaus, M. (2017). Handlungsleitfaden zur Gestaltung von barrierefreien Internetseiten. Umsetzung der BITV 2.0-Verordnung vor dem Hintergrund der beruflichen Teilhabe von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Retrieved from

2016

  • Bauer, J. F., Niehaus, M. & Groth, S. (2016). To tell or not to tell? Construction of a decision aid for employees with a chronic disease concerning disclosure at the workplace. In Sheffield University Management School (Hrsg.), Work and Organizational Psychology: Making a Difference (S. 77).
  • Brinkmann, E., Bergs, L., Heide, M. & Niehaus, M. (2016). Criteria of Barrier-Free Websites for the Vocational Participation of People with Cognitive Disabilities. An Expert Survey Within the Project “Online-Dabei”. In K. Miesenberger, C. Bühler & P. Penaz (Hrsg.), Computers Helping People with Special Needs. 15th International Conference, ICCHP 2016, Linz, Austria, July 13-15, 2016, Proceedings, Part I (Lecture Notes in Computer Science, Bd. 9758, Bd. 9759, S. 289-296). Cham: Springer International Publishing.
  • Franke, A. L., Groth, S., Kohl, S., Niehaus, M., Sprenger, L., Thiems, W., & Ulutas, S. (2016). Einblicke in die Diskurse zu den Begriffen Teilhabe, Rehabilitation, Partizipation, Inklusion und Integration. Retrieved from https://www.researchgate.net/publication/310599262_Einblicke_in_die_ Diskurse_zu_den_Begriffen_Teilhabe_Rehabilitation_Partizipation_ Inklusion_und_Integration, doi: 10.13140/RG.2.2.27788.51846
  • Groth, S., Niehaus, M. & Bauer, J. (2016). Gesundheitsförderliche Lebenswelt Arbeitsplatz – auch für Arbeitnehmer_innen mit chronischer Erkrankung? Ergebnisse einer Strategieevaluation zur Konzeption einer Entscheidungshilfe zur Offenbarung einer chronischen Erkrankung im Arbeitsleben. Das Gesundheitswesen, 78 (08/09). [IF: 0,419 (Stand Juli 2016)]
  • Kugler, M., Sinn-Behrendt, A., Bruder, R., Baumann, G., Hodek, L. & Niehaus, M. (2016). Empowering Corporate Ageing Management by Interconnecting Existing Data: A Case Study from the German Automotive Industry. In B. Deml, P. Stock, R. Bruder & C. M. Schlick (Hrsg.), Advances in Ergonomic Design of Systems, Products and Processes. Proceedings of the Annual Meeting of GfA 2015 (1. Aufl., S. 431-450). Berlin: Springer Verlag.
  • Niehaus, M., Bauer, J. F. & Groth, S. (2016). Fast normal aber doch tabuisiert: chronisch krank arbeiten. Konzeption einer Entscheidungshilfe zur Selbstoffenbarung am Arbeitsplatz. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Gesundheitssystem im Wandel - Perspektiven der Rehabilitation (DRV-Schriften, Band 109, S. 300-301).
  • Niehaus, M. & Kohl, S. (2016). Der Forschungsprozess: Welche Aspekte sind in der Teilhabeforschung spezifisch und relevant. Retrieved from https://www.researchgate.net/publication/310599427_Der_ Forschungsprozess_Welche_Aspekte_sind_in_der_Teilhabeforschung_ spezifisch_und_relevant, doi: 10.13140/RG.2.2.12689.02404

2015

  • Hodek, L.; Niehaus, M. (2015): Inklusion älterer und gesundheitlich eingeschränkter Arbeitnehmer in der Arbeitswelt. Inclusion of elderly and disabled employees in the workplace. Public Health Forum. 23 (1), 27-29.
  • Kugler, M.; Sinn-Behrendt, A.; Bruder, A.; Baumann, G.; Hodek, L.; Niehaus, M. (2015): Das betriebliche Alternsmanagement stärken, vorhandenes Wissen vernetzen: Ergebnisse aus einem Projekt in der Automobilindustrie. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.): Bericht zum 61. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 25. – 27.02.2015 am Karlsruher Institut für Technologie, Institut für Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation.
  • Matthews, L., Buys, N., Randall, C., Niehaus, M., Marfels, B., Bauer, J. (2015). A comparative study of the job tasks, functions, and knowledge domains of rehabilitation professionals providing vocational rehabilitation services in Australia and Germany. In. Rehabilitation Counseling Bulletin, 58, 67-69.
  • Weber, A., Menzel, F., Weber, U., Niehaus, M. Kaul, T., Schlenker-Schulte, C. (2015). Inanspruchnahme begleitender Hilfen im Arbeitsleben von hörgeschädigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Nordrhein-Westfalen. Gesu 2015, 77, 565-569.
  • Weber, A., Menzel, F., Weber, U., Niehaus, M. Kaul, T., Schlenker-Schulte, C. (2015). Inanspruchnahme begleitender Hilfen im Arbeitsleben von hörgeschädigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Nordrhein-Westfalen. Gesu 2015, 77, 565-569.

2014

  • Kaul, T., Menzel, F., Zelle, U., Niehaus, M. & Kohl, S. (2014). Teilhabechancen von taubblinden Menschen in Nordrhein-Westfalen – Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie der Universität zu Köln. Das Zeichen, 28:97, 200-209.
  • Niehaus, M.; Kaul, T. (2014). Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Hörschädigung in unterschiedlichen Lebenslagen in Nordrhein-Westfalen. Band 1 der Schriftenreihe des MAIS zur Berichterstattung über die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen. Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.). Düsseldorf.
  • Niehaus, M. & Vater, G. (2014). Herausforderungen durch psychische Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz wirksam begegnen. In D. Windmuth, D. Jung & O. Petermann (Hrsg.): Psychische Erkrankungen im Betrieb. Eine Orientierungshilfe für die Praxis (S. 185-206). Wiesbaden: Universum.
  • Niehaus, M. & Vater, G. (2014). Psychische Erkrankungen und betriebliche Wiedereingliederung. In P. Angerer, J. Glaser, H. Gündel, P. Henningsen, C. Lahmann, S. Letzel & D. Nowak (Hrsg.): Psychische und psychosomatische Gesundheit in der Arbeit. Wissenschaft, Erfahrungen, Lösungen aus Arbeitsmedizin, Arbeitspsychologie und psychosomatischer Medizin (S. 220-230). Heidelberg, München, Landsberg, Frechen, Hamburg: Ecomed Medizin.
  • Hodek, L., Niehaus, M., Sinn-Behrendt, A. (2014, 11. März). Vernetzung von Betrieben mit Partnern aus der Sozialversicherung: Erfahrungen aus dem PINA Projekt. 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Karlsruhe.
  • Niehaus, M.; Hodek, L. (2014, 22. Januar). Kooperation als Erfolgsfaktor an der Schnittstelle zur beruflichen Wiedereingliederung: Einblicke aus laufender Forschung, Paderborn.
  • Abend, Sonja. (2014): Leichte Sprache – ein immer noch unterschätzter Aspekt in der Kommunikation mit Menschen mit geistiger Behinderung. In: Wüllenweber, Ernst (Hrsg.): Einander besser versehen. Hilfen und Ansätze für Menschen mit geistiger Behinderung, mit Lernbehinderung und bei Autismus. Band 1: Kommunikation und Beziehungsgestaltung Marburg: Lebenshilfe Verlag. Seite 76-86.
  • Niehaus, M.; Hodek, L.: Inklusion. Public Health Forum Nr. 86 – Die Zukunft von Public Health.
  • A. Weber, F. Menzel, U. Weber, M. Niehaus, T. Kaul, C. Schlenker-Schulte (2014): Inanspruchnahme begleitender Hilfen im Arbeitsleben von hörgeschädigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Nordrhein-Westfalen. Das Gesundheitswesen. DOI: 10.1055/s-0034-1384563.

2013

  • Niehaus, M., Vater, G. (2013). Das Betriebliche Eingliederungsmanagement: Umsetzung und Wirksamkeit aus wissenschaftlicher Perspektive. In. AOK-BV, BKK BV, DGUV, vdek (Hrsg.). iga. Report 24. Betriebliches Eingliederungsmanagement in Deutschland – eine Bestandsaufnahme. (S. 13-19).
  • Niehaus, Mathilde & Bauer, Jana (2013): Chancen und Barrieren für hochqualifizierte Menschen mit Behinderung. Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Pilotstudie zur beruflichen Teilhabe – Abschlussbericht. Bonn: Aktion Mensch e.V.
  • Bauer, J. & Niehaus, M. (2013). Hochqualifizierte Menschen mit Behinderung: Ergebnisse einer regionalen Transitionsstudie von der Hochschule in die Erwerbstätigkeit. In R. Stein, M. Niehaus & M. Stach (Hrsg.)Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 05. bwp@. (Spezial 6), 1-16 [Themenheft]. Hamburg: bwpat Förder-Club. Verfügbar unter: http://www.bwpat.de/ht2013/ft05/bauer_niehaus_ft05-ht2013.pdf.
  • Niehaus, M., Vater, G., Hodek, L. (2013): Rehabilitation und berufliche Teilhabe behinderter oder von Behinderung bedrohter Menschen in lokalen Strukturen. In. Luthe, E.-W. (Hrsg.): Kommunale Gesundheitslandschaften. 417-429.
  • Hodek, L., Niehaus, M. (2013): Vernetzung von Arbeitswelt und Sozialversicherung: Zukunft der Arbeit für ältere gesundheitlich eingeschränkte und behinderte Arbeitnehmer". In: bwp@ Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 05, hrsg. v. Stein, R./ Niehaus, M./ Stach, M., 1-16. Online: http://www.bwpat.de/ht2013/ft05/hodek_niehaus_ft05-ht2013.pdf
  • Sommer, S./ Vater, G./ Hülsmann, B./  Barrantes, L./  Bartels, M./ Petzold, S./ Zülch, J./ Hodek, L./ Saupe-Heide, M./ Niehaus, M./ Servicenetz Duisburg GbR (Apotheke am Dellplatz, Cohrs - Duisburger Pflegeteam GmbH, CURA-SAN GmbH, Sanitätshaus Oelrich am Dellplatz GmbH,
    Architekturbüro Rüber)/ Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW e.V. (W. Cohrs) (2013): Post-Reha Netzwerk: Entwicklung integrativer Dienstleistungspakete für die berufliche und private Lebenswelt. Ziel 2-Programm 2007 – 2013 (EFRE)|Förderkennzeichen 005-GW01-226. Abschlussbericht.
Brochure