Publications related to health services research

Audiopaedagogics

  • B. Appelbaum, K. Schäfer & U. Braun (2017): Gebärden in der Unterstützten Kommunikation (UK) - eine Bestandsaufnahme und mögliche Perspektiven für die Forschung. uk & forschung 7. Karlsruhe: von Loeper, 4-17.
  • J. Boenisch & K. Schäfer (2016): UK-Beratung - und dann? Zur Notwendigkeit einer weiterführenden Begleitung nach der UK-Beratung. Evaluationsergebnisse der UK-Beratungsstelle am FBZ-UK der Universität zu Köln. uk & forschung 6. Karlsruhe: von Loeper, 10-17.
  • K. Schäfer & J. Boenisch (2016): BrainCom - Entwicklung und Erprobung einer hirnstromgesteuerten Kommunikationshilfe für Menschen mit schweren neurologischen und motorischen Beeinträchtigungen. Neurologie & Rehabilitation, S1/2016. "Wir lernen nie aus - motorisches und kognitives Lernen in der Neurorehabilitaion".
  • K. Schäfer (2014): Schaffung von Parallelwelten für Menschen mit Demenz - Falsche Realität oder schöne neue Welt? Unterstützte Kommunikation 03/14
  • K. Schäfer (2013): Mit dem Talker ins Internet: Alltag in England. Unterstützte Kommunikation 03/13 (nachgedruckt in: Das Band. Zeitschrift des BVKM e.V. 4/2014)
  • K. Schäfer (2013): Vom Blattwender zu Google News: Internetnutzung mit der Kommunikationshilfe. Unterstützte Kommunikation 03/13
  • K. Schäfer (2013): Oberflächengestaltung bei komplexen elektronischen Kommunikationshilfen mit Symbolunterstützung - eine kritische Betrachtung des Zusammenhangs zwischen Vokabularumfang und Feldgröße. In: A. Hallbauer et al. (Hrsg.): UK kreativ! Wege in der Unterstützten Kommunikation. Von Loeper, Karlsruhe, 360-374
  • K. Schäfer & F. Coninx (2013): Screening mit dem LittlEARS (MED-EL)-Hörfragebogen von Kindern im Alter von 6-36 Monaten - Ergebnisse einer Pilotstudie und Vorschläge zur Weiterführung der Methode im klinischen Alltag. Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA). 16. Jahrestagung 2013. Tagungs-CD: Rostock, 27.02.-02.03.13
  • K. Schäfer (2013): Screening mit dem LittlEARS® (MED-EL)-Hörfragebogen - Eine empirische Untersuchung zur Möglichkeit eines zweiten Hörscreenings für Kinder im Alter von 10-12 Monaten im Rahmen der Früherkennungsuntersuchung U6. Inaugural-Dissertation. [http://kups.ub.uni-koeln.de/5235/]
  • F. Coninx & K. Schäfer (2012): Zur Möglichkeit eines zweiten Hörscreenings im Rahmen der Früherkennungsuntersuchung U6 mit dem LittlEARS® (MED-EL)-Hörfragebogen. 29. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP), Bonn. 21.-23.09.12. [http://www.egms.de/static/en/meetings/dgpp2012/12dgpp14.shtml]
  • F. Coninx, K. Schäfer & Y Offei (2012): Ein zweites Hörscreening in den ersten drei Lebensjahren mit dem LittlEARS® (MED-EL)-Elternfragebogen. Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA). 15. Jahrestagung 2012. Tagungs-CD: Erlangen, 05.-07.03.12
  • K. Schäfer & H. Bagus (2006): Ambulante Rehabilitation für Kinder und Erwachsene im Cochlear Implant Centrum Ruhr (CIC Ruhr). CIV NRW News 3. Jg., Ausgabe 02/06